Home » Küchenzauber » Amaranth für Zwischendurch

Amaranth für Zwischendurch

Heute habe ich Euch mal etwas ganz Anderes mitgebracht: Aus Amaranth, Honig und Butter habe ich kleine Pralinchen gezaubert.

Eigentlich wird die Masse flach in eine Kastenform gedrückt, gekühlt und anschließend in kleine Täfelchen geschnitten. Es handelt sich um Alegria – eine mexikanische Spezialität, die dort zu Kaffee oder Tee gereicht wird.

 

psx_20160926_120049

 

So könnt Ihr die Leckerei nachmachen:

Ihr braucht:

6 EL gepopptes Amaranth

2 EL flüssigen Honig

1 EL weiche Butter

evtl. Sonnenblumenkerne, Rosinen und/oder gehackte Mandeln

 

psx_20160926_120242

 

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel zu einer geschmeidigen Masse zusammenrühren. Mit einem angefeuchteten Teelöffel etwas Masse entnehmen und mithilfe feuchter Finger zu kleinen Kugeln formen. Anschließend im Kühlschrank fest werden lassen und auch kühl aufbewahren.

Bei mir hat diese Portion für 14 Pralinen gereicht.

 

psx_20160926_120510

 


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen