Home » 2016 » Juli

Monthly Archives: Juli 2016

Tomaten bis zum Abwinken – heute mal zur Sauce verarbeitet

Derzeit trägt meine Tomatenpflanze üppig – übrigens handelt es sich um eine Zebra-Tomate, da isst das Auge mit! – kleine Tomaten. Was liegt da näher, als diese gesunden Tomaten zu einem schönen Mittagspausen-Essen für meine Lieblingskollegin und mich zu verarbeiten!?

 

Na gut… alleine essen, ja! Aber ich teile ja gern.

 

PSX_20160729_165919

(mehr …)

Mal keinen fangfrischen Ostseefisch…

…sondern Lachs aus dem Tiefkühlregal gab es kürzlich bei mir. Dazu ein Hauch von Orient. Ihr glaubt, die Kombi geht nicht? Mit dem folgenden Rezept beweise ich Euch das Gegenteil!

(mehr …)

Schwedische Apfeltorte

Nicht nur die fast 70 Jahre alte Segelyacht meines Mannes stammt aus Schweden, auch bei Kuchen macht seine Liebe zu diesem skandinavischen Land nicht Halt. Wenn es nach ihm ginge, würde ich ihm jedes Wochenende eine Schwedische Apfeltorte backen.

Gestern war es aber mal wieder soweit und ich habe ihm eine große Freude gemacht.

 

Schwedische Apfeltorte 2

 

(mehr …)

Resteverwertung oder: Die Pfirsiche müssen weg

Momentan bin ich wegen einer hartnäckigen Erkältung ein bisschen außer Gefecht gesetzt und hatte heute nicht so recht Lust, etwas einzukaufen. Außerdem hatten wir im Kühlschrank noch einige Reste vom Wochenende, die eigentlich auch erst einmal verbraucht werden sollten. Ein Schüsselchen Basmatireis war da, ein offener Becher Creme Fraiche, schön fruchtige Tellerpfirsiche und getrocknete Papayawürfelchen, die ich vor einiger Zeit gemeinsam mit einigen Gewürzen erworben hatte.

Da in Pfirsichen auch so einige Vitamine (Vitamin C) zum Beispiel und Mineralstoffe enthalten sind, kommen die mir also gerade recht auf meinen Teller.

 

(mehr …)

Einen Käsekuchen, der zu Tränen rührt

…und das im wahrsten Sinne des Wortes…

 

habe ich gebacken. Um es gleich einmal vorweg zu nehmen: Dieser extrem leckere Kuchen besticht nicht nur durch Tränen, die aussehen wie flüssiges Gold, sondern er trieb mir schlichtweg Glücks-Tränen in die Augen, nachdem ich ihn endlich probieren durfte. Und ich kann mir gut vorstellen, dass es Euch genau so ergehen wird. Bis auf wenige Ausnahmen vielleicht. Meinen Papa zum Beispiel, der jeglichen Quark und alles Käsige verweigert. Ihm muss ich solche Dinge immer als Sahne-kombiniert-mit-irgendwas-Kuchen verkaufen. Dann mag er das komischerweise auch. 😉

 

PSX_20160716_130049

(mehr …)

Saure Früchtchen – Es ist Marmeladenzeit

Und deshalb gibts heute von mir einmal ein frisch-fruchtiges Marmeladenrezept.

Ellie’s Familie darf nicht nur ein Haus ihr Eigen nennen, sondern auch einen kleinen, schnuckeligen Garten. Darin wachsen ein paar Erdbeeren, Bohnen, Erben, Kürbisse und auch Stachelbeeren. Und eben jene kleinen, stacheligen Beeren habe ich zu einer leckeren Marmelade verarbeitet. Na gut, meinen Stachelbeer-Busch habe ich erst letztes Jahr angepflanzt und von reicher Ernte kann da leider noch keine Rede sein. Deshalb habe ich noch ein paar dazu gekauft…

PSX_20160713_145303

(mehr …)

Piraten – Quatschkopf – T-Shirt

So sehr lange nähe ich noch gar nicht. Erst im Oktober 2015 habe ich an der uralten Veritas-Nähmaschine meiner Mutter meine ersten Stiche gesetzt. Ziemlich schnell kam im Dezember ein neueres, um Welten leichteres und moderneres Modell hinzu. Seitdem sind mir schon einige schöne Kleidungsstücke von der Nähmaschine gehüpft.

Heute möchte ich Euch das Quatschkopf-T-Shirt vorstellen, dass ich für meinen Sohn Luis – ostseeküstenmäßig maritim – im Piraten-Style genäht habe.

(mehr …)

Ellie’s 1. Jahrestag

Am 14.06.2016 war es soweit: Seit einem Jahr gehörte Ellie nun schon zu unserer Familie. Das musste natürlich mit einer standesgemäßen Torte gefeiert werden.

 

13428505_293317867669774_1796570067740151139_n

 

Bereits seit Januar 2014 engagieren wir uns als Pflegestelle für spanische Hunde für den Tierschutzverein Denia Dogs. Im Juni 2015 zog so auch die Ellie bei uns ein. Schnell stand für uns fest, dass wir sie nicht mehr gehen lassen würden und seitdem bereichert sie unser Leben.

(mehr …)

Buch-Tipp: Als unsere Herzen fliegen lernten

Auf das Buch „Als unsere Herzen fliegen lernten“ von Iona Grey bin ich eigentlich eher zufällig gestoßen, als ich nämlich bei einem großen Onlineversandhaus nach Leseempfehlungen gesucht habe.

Das Cover mit gebündelten Briefen und zarten lila Blümchen hat mich sofort angesprochen und auch die bisherigen Empfehlungen klangen vielversprechend. Also entschied ich mich zum Kauf und kann bereits verraten, dass ich ihn nicht bereut habe.

 

IMG_20160712_095737

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen